Über uns

Der Förderkreis für Diakonie Halver-Schalksmühle e.V. ist eine konfessionsungebundene Solidargemeinschaft, die in dieser Form beinahe einzigartig ist.

Wir unterstützen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden direkt die Patienten/innen der Diakoniestation, die in Halver oder Schalksmühle wohnen und bei denen die häuslichen Pflegekosten nicht in vollem Umfang von der Pflegekasse übernommen werden. Auf diese Weise entlasten wir die Betroffenen unmittelbar. Darüber hinaus finanzieren wir zusätzliche Besuchs- und Betreuungsangebote durch die Diakoniestation.

Der Förderkreis wurde am 19. Mai 1981 von 42 Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Die Idee dazu stammt von Schwester Dora Fuhrmann und wurde von den damaligen Bürgermeistern Günther Vahlefeld und Paul-Gerhard Mühlen unterstützt.

Die Diakoniestation Halver-Schalksmühle gibt es seit 1979; sie gehört inzwischen zum Stationsverbund Mark-Ruhr.

Die Bedeutung des Förderkreises lässt sich schon daran ermessen, dass seit der Gründung über 2 Millionen Euro aufgebracht und an Patienten und Station gezahlt wurden.

Die Alterung unserer Gesellschaft und der medizinische Fortschritt werden dafür sorgen, dass in den nächsten Jahren immer mehr Menschen selbstbestimmt und mit Hilfe ambulanter Pflege in den eigenen vier Wänden wohnen werden. Es ist aber auch klar, dass die Leistungen der Pflegeversicherung zur Finanzierung nicht ausreichen werden.

Unser Anliegen ist also heute aktueller denn je!

Hinweis:

Wir verwenden unsere Mittel nur zur Förderung von Zwecken nach § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 der Abgabenordnung und sind vom Finanzamt Lüdenscheid gem. Bescheid vom 18.07.2012, Steuernummer 332/5796/0891, für die Jahre 2009 – 2011 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 Körperschaftssteuergesetz von der Körperschaftssteuer befreit.

Advertisements



%d Bloggern gefällt das: